Über uns

Blick auf Minoritenkirche © Agnes Leyrer

Blume aus der Strasse © Agnes Leyrer

Das Institut für Christliche Philosophie vertritt das Fach Philosophie im Fächerkanon der Katholisch-Theologischen Fakultät (KTF).
Die Themen und Sachgebiete, die im Rahmen dieses Instituts erforscht und gelehrt werden, sollen über ihren fachspezifischen Kontext hinaus

  1. zur Klärung von Grundlagenfragen des christlichen Glaubens und der Theologie beitragen.
  2. den Dialog mit säkularen und atheistischen Strömungen der modernen Gesellschaften pflegen.
  3. interkulturelle und interreligiöse Verständigungsprozesse fördern.


Auszug aus dem "Entwicklungsplan 2020" der Katholisch-Theologischen Fakultät:

Die Katholisch-Theologische Fakultät deckt in der Forschung fünf Themenfelder ab. Die Philosophie ist dem Themenfeld "Philosophie, Sozialethik und Religionswissenschaft" zuzuordnen.

Das Themenfeld behandelt philosophische Grundlagenfragen sowie philosophische Zugänge zur Gottesfrage und zum menschlichen Selbstverständnis, die für den theologischen Diskurs erforderlich sind. Darüber hinaus werden Fragen des gerechten und friedlichen Zusammenlebens, der sozialen Kohäsion und der Menschenrechte, der humanen Orientierungen für die persönliche Lebensführung sowiedie Gerechtigkeit politischer und sozialer Institutionen aus philosophischer und sozialethischer Perspektive und im interreligiösen Dialog, insbesondere auch mit Vertretern der islamischen Philosophie und Theologie, behandelt. Ebenso gehört zu diesem Themenfeld die Darstellung von Religionen und anderen Sinnstiftungssystemen als kulturelle Phänomene sowie in ihrer Geschichte und ihren jeweiligen anthropologischen und soziokulturellen Kontexten und deren systematischer Vergleich. Die disziplinenübergreifende Erforschung der Kategorie Gender/Geschlecht findet besondere Berücksichtigung in der Sammlung, Interpretation und Darstellung wissenschaftlicher Daten.