ao. Univ.-Prof. DDr. Hans Schelkshorn

Portrait von Professor Hans Schelkshorn

ao. Univ.-Prof. DDr. Hans Schelkshorn

Institutsvorstand seit 01.10.2016

Adresse:
Schenkenstraße 8-10, Zimmer 5OG 008, 1010 Wien
E-Mail: johann.schelkshorn@univie.ac.at
Telefon: 0043-1-4277-30703
Dienst-Handy: 0043-664-60277-30703

Allgemeine (u.a. studien-bezogene) Fragen richten Sie bitte an agnes.leyrer@univie.ac.at

Neue Prüfungstermine und -modalitäten ab Oktober 2017 (inklusive U:SPACE-Anmeldung 21-7 Tage vorher), siehe Prüfungstermine

Sprechstunden während des Semesters (neu: v.a. für Gesprächstermine):
an den meisten Mittwochen, 10-12 Uhr.
Anmeldung dafür rechtzeitig an agnes.leyrer@univie.ac.at

Curriculum Vitae

Publikationen & Medienauftritte

Aktivitäten (aktuell)

Curriculum Vitae

Studium der Theologie, Philosophie und Klassischen Philologie in Wien und Tübingen: 1984 Mag. theol. 1989 Dr. theol. 1994 Dr. phil.

ab 1990 Assistent am Institut für Christliche Philosophie der Katholisch-theologischen Fakultät Wien.

ab 2000 Assistenzprofessor am Institut für Christliche Philosophie.

Seit 2007 Außerordentlicher Professor (ao. Prof.) am Institut für Christliche Philosophie durch Habilitation.

Interimistischer Institutsvorstand von April bis Juli 2016. Institutsvorstand ab 01.10.2016.

Aktivitäten (aktuell)

  • Medienauftritte zum Thema Demokratie Anfang, Oktober 2017:
    # Interview in "Der Sonntag. Die Zeitung der Erzdiözese Wien seit 1848", Nr. 40., 8.10.2017:
    "Ist die Demokratie in Gefahr - auch bei uns?" über die Bedrohung der Demokratie in Europa durch neorechte Parteien.
    # Zusammenfassung auf "kathpress. Katholische Presseagentur Österreich" (4.10.2017): "Neorechte Islamkritik hat keinen Sinn" LINK zur Homepage
    # Radiosendung der Reihe "Perspektiven" zum Thema Demokratie auf Radio Klassik Stephansdom vom 4.10.2017, 17:30: Gestaltet von Mag. Franziska Lehner, im Gespräch mit Hans Schelkshorn und Gertraud Diendorfer. AUDIO-FILE ZUM NACHHÖREN
    LINK zur Homepage
  • Seminar und gesellschaftspolitischer Stammtisch 25.09.2017 in Dornbirn, veranstaltet von der Kirchlich-Pädagogischen Hochschuhle Edith Stein:
    "Nicht nur zuschauen, sondern 'dem Rad in die Speichen fallen'. Erstarkender Nationalismus, Rechtspopulismus, Autoritarismus - wie Kirche(n) und Zivilgesellschaft darauf reagieren können".
    Link zu einem Nachbericht der Katholischen Kirche Vorarlberg
  • Veranstaltung 21.09.2017 an der Evangelischen Akademie in Wien:
    "Europa denken. Religion und Politik im Diskurs: Populismus".
    Vortrag und Gespräch mit Gerhard Baumgartner, Moderation Peter Huemer.